Maier Mühle




 
 
Weizen
Weizenmehl bezeichnet gemahlenen Weizen und dient als Grundlage für viele Backerzeugnisse, dass kommt auch daher, das Weizenmehl Gluten (Weizenkleber) enthält.

Weizenmehl gibt es in verschiedenen Ausmahlungsgraden, sie beeinflussen die Bestandteile des Mehls. Je höher er ist, desto größer ist der Gehalt des Mehls an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Ein hartes Mehl enthält proportional mehr Protein als Stärke und verfügt somit über einen hohen Kleberanteil.

Vollkornweizenmehl, in dem auch Kleie und Keime enthalten sind, besitzt alle Nährstoffe und ist besonders wertvoll.


Type 405 "Haushaltsmehl", wird zum Backen und Kochen verwendet.
Type 550 "Bäckermehl" - Mehl mit hohem Eiweißgehalt, ist daher sehr gut geeignet für Brötchen, Toastbrot und sämtliche Hefeteige.
Type 1050 dunkles Weizenmehl, für herzhaftes Gebäck, z.B. Brot
Weizenvollkornmehl enthält Mehlkern, Schale und Keim. Zur Vollwerternährung, Brotherstellung, Kuchen etc.
Weizendunst Spätzlemehl - für kernige Spätzle
Weizengrieß für Breie, Aufläufe, Suppen und Knödel
Hartweizengrieß zur Herstellung von Nudeln und Nockerln
Weizenkerne zur Selbstvermahlung von Vollkornmehl