Maier Mühle
 




   Mehl  Typ  Verpackungseinheiten
   Weizenmehl  405  2,5 kg, 5 kg, 12,5 kg, 25 kg
     550  2,5 kg, 5 kg, 12,5 kg, 25 kg
     1050 2,5 kg, 5 kg, 12,5 kg, 25 kg
  Weizendunst   2,5 kg, 5 kg, 12,5 kg, 25 kg
  Weizengrieß   1 kg
  Hartweizengrieß   1 kg
  Weizenvollkornmehl   2,5 kg
       
   Roggenmehl  1150  2,5 kg, 5 kg, 12,5 kg, 25 kg
     997  auf Anfrage
     1370  auf Anfrage
   Roggenvollkorn   2,5 kg
       
   Dinkelmehl 630  2,5 kg, 5 kg, 12,5 kg, 25 kg
  Dinkelgrieß   1 kg
   Dinkelvollkornmehl   2,5 kg
       
   Hausmachernudeln mit Ei   500 g
   Hausmachernudeln ohne Ei
  500 g
  Nudeln von Albgold, mit Ei   1000 g
       
   Seitenbachermüsli    
   Mühlenmüsli    1000 g
       
       
       
 
 Unser TIP für Sie!

 

Welches Mehl wofür?

Für die Mehrzahl der Kuchen (z.B. Gugelhupf, Mürbeteig, Hefezopf, ...) ist die Type 405 ideal.

Helles Brot, Brötchen oder Kleingebäck, das gut aufgehen soll, lässt sich vorzüglich mit der Type 550 backen. 

Für helle oder dunkle Mischbrote nimmt man die etwas dunklere Type 812.
 
Soll der Teig noch dunkler sein, ist die Type 1050 günstig. Beim Zubereiten etwa 10 % mehr Flüssigkeit als gewohnt zugeben.
 
Reich an Ballaststoffen sind Kuchen, Brote oder Teigwaren, wenn man sie mit Vollkornmehl herstellt. In diesem Fall sollten Sie etwa 20 % mehr Flüssigkeit zugeben.

Sie werden noch mehr Freude haben, wenn Sie das Mehl kühl und luftig lagern. MEHL
 vor Gebrauch durch Siebung mit dem Sauerstoff der Luft anreichern. Vor dem Backen einige Stunden im temperierten Raum erwärmen.